Ein Jahr als staatlich anerkannte Umwelt- und Naturschutzvereinigung – ein kurze Bilanz

Die Freude war groß, als vor einem Jahr – am 28. Juli 2015 – der VLAB vom Bayerischen Landesamt für Umwelt den Bescheid über die Anerkennung als staatliche Umwelt- und Naturschutzvereinigung erhielt. Seitdem ist der VLAB ein sogenannter Anwalt der Natur und den „Trägern öffentlicher Belange“ rechtlich gleichgestellt.

Die mit der staatlichen Anerkennung verbundenen besonderen Mitwirkung- und Beteiligungsrechte werden im Rahmen der personellen und materiellen Möglichkeiten intensiv genutzt.

VLAB Tätigkeiten Juli 15 - Juli 16
VLAB Tätigkeiten Juli 15 – Juli 16

 

Der VLAB nahm schwerpunktmäßig zu Windradplanungen und zu „Flurneuordnungen“ Stellung (siehe Grafik oben oder PDF unten). Hierbei konnten kleinere und größere Erfolge erzielt werden. Auch zwei Verbandsklagen gegen den Bau von Windrädern werden aktuell durch den VLAB geführt.

Vorstandsmitglieder, Beiräte, Regionalbeauftragte und der Geschäftsführer beteiligten sich aktiv an zahlreichen Veranstaltungen. So beispielsweise an dem Fachgespräch über Biodiversität und Artenschutz der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, am Bayerischen Alpendialog II im Kloster Irsee, bei den Allgäuer Waldwirtschaftsgesprächen oder in Berlin bei den Smart Renewables, der Leitveranstaltung des Bundesverbandes der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft zu den Erneuerbaren Energien.

Seit der Anerkennung wurden zwei VLAB-Kreisgruppen und zwei assoziierte, jedoch eigenständig agierende Landesverbände gegründet. Gegenwärtig laufen intensive Planungen für ein Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern, welches voraussichtlich im kommenden Jahr starten wird. In Kürze soll ein Antrag auf die bundesweite Anerkennung als Umwelt- und Naturschutzvereinigung gestellt werden.

Unterstützen Sie unsere überwiegend ehrenamtliche Arbeit für die Landschaften und deren Lebensvielfalt durch ihre Mitgliedschaft. Wir würden uns sehr freuen!

zur PDF: VLAB_Übersicht_Beteiligungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.