Wer wir sind

Hinter diesem Blog steht der staatlich anerkannte  Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB) .

Mit diesem Blog möchten wir den Umwelt-und Naturschutz nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland  kritisch hinterfragen. Insbesondere über die Zerstörung unserer Landschaften durch den gegenwärtigen zügellosen Ausbau der Windkraft möchten wir objektiv und ohne Beeinflussung durch Lobbyverbände berichten.

Wir laden alle Interessierten ein, sich an dieser Diskussion zu beteiligen – sei es durch Kommentare zu den jeweiligen Blog-Artikeln oder durch die Teilnahme mit eigenen Blog-Beiträgen, die wir auf dieser Seite veröffentlichen.

Wer seine Meinung in unserem Blog öffentlich äußert, sollte zu ihr stehen. Wir veröffentlichen daher nur Kommentare mit vollem Namen des Einsenders. Bitte beachten Sie, dass wir ein gewisses Maß an Schreib- und Sprachkultur erwarten. Beleidigungen gegenüber Personen oder Vereinigungen werden nicht publiziert. Unser Motto lautet: Streiten JA – Beleidigungen NEIN.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mitbloggen wollen. Wir registrieren Sie gerne als Autor für diesen Blog.

 

4 Gedanken zu „Wer wir sind“

  1. Sehr gut, freut mich sehr, dass Ihr Euch gegründet habt.
    Der NABU und der BUND sind zu Windkraftlobbyisten Vereine verkommen. Wir sind ein Verein in BW Mensch Natur, http://www.mensch-natur-bw.de und setzten uns für ähnliche Ziele wie ihr ein. Wir sind auch Mitglied bei vernunftkraft , der Bundesinitiave für vernünftige Energiepolitik, www. vernunftkraft. de. Wenn wir uns alle zusammentun können wir etwas erreichen.
    LG Gerti Stiefel

    1. Ja, es scheint tatsächlich so zu sein, dass BUND und NABU Windkraftlobbyisten geworden sind. Man merkt es immer häufiger, denshalb finde ich es toll, dass es doch noch Menschen gibt die dem Arten- und Biotopschutz zugetan sind und das entsprechende Vereine/Verbände gegründet werden. Diese Entwicklung ist längst überfällig. Bei den etablierten Verbänden scheint das Thema „Arten- und Biotopschutz“ fast nur noch in Form von Pressemitteilungen und bei Spendenaufrufen zu existieren. Es wäre interessant einmal hinter die Kullissen der großen Verbände zu schauen welche Verflechtungen es so gibt.

  2. Kompliment zu diesem neuen Blog, liebe Naturschutzfreunde im Süden!
    Nachdem sich die Natur- und Artenschützer in Deutschland seit langem ganz weit von ihren ehemaligen Zielen entfernt haben, um sich lieber mit dem schnellen Geld durch den Verkauf von EEG-gefördertem Strom und dem Verkauf gewonnener Klagen zum Bau von Windkraftwerken in artensensiblen Regionen zu beschäftigen, freuen wir uns über jeden Mitstreiter, der heute noch Natur und Landschaft bewahren will, anstatt sie für schnelle Profite zu zerstören.
    Danke dafür!!!
    Gerne werden wir den Umwelt-Watchblog verlinken und weiterempfehlen und grüßen herzlich in die Oberpfalz aus der Windwahnmarsch in Schleswig-Holstein
    Jutta Reichardt
    http://www.windwahn.de und http://www.opfer.windwahn.de

  3. Lieber Herr Bradka,
    ich bin einfach nur überwältigt wenn ich sehe was Sie mit der Gründung dieses neuen Vereins Großartiges geleistet haben. Meine ersten Gehversuche in Sachen Gründung einer BI um den Wald vor dem Bau von WKA zu schützen, habe ich nach einem Gespräch mit Ihnen gemacht. Alles was Sie mir prophezeit haben ist eingetroffen. Ich musste und muss viel aushalten, trotzdem habe ich meine Entscheidung nicht bereut und würde es wieder tun. Sie sind und bleiben für mich ein großes Vorbild. Mit der Gründung des neuen Naturschutzvereins haben Sie und alle Beteiligten Geschichte geschrieben.
    Danke für Ihren unermüdlichen Einsatz.
    Selbstverständlich werde ich Mitglied im Verein.
    Doris Hegmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.