Alle Beiträge von Johannes Bradtka

Die Bedeutung regionaler Wiedereinbürgerungen für den Artenschutz und für die Biodiversität

Habichtskauz Bild © B. Fischer
Habichtskauz Bild © B. Fischer

Der Bayerische Naturschutzfonds lehnte Anfang Mai den VLAB-Antrag zur finanziellen Förderung der Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes in Nordostbayern mit fadenscheinigen Gründen ab. Restvorkommen des Habichtskauzes existieren gegenwärtig in Mitteleuropa nur noch in Tschechien, Österreich und dem Bayerischen Wald. Die Wiederansiedlung dieser Art in Nordbayern wird nicht nur ihr Aussterberisiko verringern, sondern auch den Genpool der Art deutlich verbessern. Die Bedeutung regionaler Wiedereinbürgerungen für den Artenschutz und für die Biodiversität weiterlesen

Offenes Schreiben an Staatsministerin Ulrike Scharf

Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Frau Staatsministerin Ulrike Scharf – persönlich

Rosenkavalierplatz 2

81925 München

Sehr geehrte Frau Staatsministerin,

die Stiftungsräte des Bayerischen Naturschutzfonds haben unter ihrem Vorsitz am 03. Mai 2016 unseren Antrag auf finanzielle Förderung für das „Wiedereinbürgerungsprojekt Habichtskauz“ einstimmig abgelehnt. Wie Sie wissen, haben wir das von Experten befürwortete Projekt sehr gewissenhaft vorbereitet. Der Habichtskauz wird bei dem Projekt als Leitart zur Förderung der Biodiversität, zur Entwicklung und Vernetzung naturnaher Landschaften und Lebensräume sowie für die Umweltbildung und Umweltpädagogik dienen. Offenes Schreiben an Staatsministerin Ulrike Scharf weiterlesen

VLAB begrüßt positive Entscheidung zur 10h-Abstands-Regelung

Bild © Alfred Schiener
Bild © Alfred Schiener

Der VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern) kämpft seit Jahren für die „10H – Abstandsregelung“ für Windräder.

Bei einem Gespräch am 09. Januar 2014 mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und seiner Stellvertreterin Ilse Aigner konnten entscheidende Weichen für das in Kraft treten der 10h-Abstands-Regelung in Bayern gestellt werden. VLAB begrüßt positive Entscheidung zur 10h-Abstands-Regelung weiterlesen

Bayerischer Naturschutzfonds hat entschieden: Keine Förderung des Wiedereinbürgerungsprojekts!

Keine Förderung für die Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern
Bayerischer Naturschutzfonds hat entschieden: Keine Förderung für die Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern Bild © W. Scherzinger
Der Stiftungsrat des Bayerischen Naturschutzfonds hat am 03. Mai 2016 unter dem Vorsitz der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf entschieden: Der Antrag des VLAB auf eine finanzielle Förderung des „Wiedereinbürgerungsprojektes-Habichtskauz“ wird abgelehnt. Der VLAB erhält keinen einzigen Cent Projektförderung!

Bayerischer Naturschutzfonds hat entschieden: Keine Förderung des Wiedereinbürgerungsprojekts! weiterlesen

Kurzmitteilung vom Vorsitzenden des VLABW

Die Liebe zur Natur, die Liebe zu unserer Heimat, zu unserer gewohnten Umgebung lässt mich als naturverbundenen Menschen nicht los. Die Liebe zur heimischen Pflanzen- und Tierwelt sollte nicht nur mich faszinieren, sondern jeden, der saubere Luft zum Atmen und sauberes Wasser zum Trinken schätzt. Industriefetischisten sollen fern bleiben von unseren Bergen, sollen aufhören die Natur zu zerstören und die Pflanzen- und Tierwelt zu vernichten. Was nützt uns sogenannter „Ökostrom“ wenn kein Leben mehr da ist?

Wir tragen die Verantwortung für unsere Kinder, für die Nachwelt! Wir, die Menschen des 21. Jahrhunderts. Wir wollen keine Energiewende, an der nur wenige verdienen und sehr, sehr viele draufzahlen müssen. Wir wollen eine gesunde Natur.

Bürger unseres Landes steht auf und helft mit diesen Unsinn zu beenden. Werdet Mitglied. 

Hartmut Wanderer, 1. Vorsitzender

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Baden-Württemberg, Partner des VLAB

http://www.vlabw.de

Arbeitstreffen VLAB

Bild vorne links: Dr. Christina Hauser (VLAB-Co-Vorsitzende), Dr. Franz Leibl (Leiter Nationalpark Bayerischer Wald), Hubert Weinzierl (VLAB-Ehrenpräsidentl) , Beate Seitz-Weinzierl

Am Samstag, 30. April trafen sich im Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden der VLAB-Vorstand und Beirat zu einer Diskussion und Verabschiedung von Positionspapieren. Arbeitstreffen VLAB weiterlesen